Goldschmiede

Goldschmiede Silberstreif

Aktuell

Kalkar- Anhänger

Goldschmiede Silberstreif ·

Ab sofort in meiner Goldschmiede erhältlich: der von mir entworfene und in aufwändiger Handarbeit hergestellte Kalkar- Stadtanhänger.
Material:935/000 Silber, wahlweise kratzmattiert (siehe Abbildung) oder seidenmatt
Preis (ohne Kette): 140 Euro
Originalgröße: 3 mal 3 cm

Vorankündigung: neue Kalkar- Uhr

Goldschmiede Silberstreif ·

Auf vielfache Nachfrage wird es, voraussichtlich im Frühling 2018, eine neue Kalkar-Uhr geben.
Lassen Sie sich überraschen!

Ihre Lieblingsstadt - um den Finger gewickelt!

Goldschmiede Silberstreif ·

Ab sofort präsentiere ich in meiner Goldschmiede den neuen Kalkar-Ring, der die schönsten Wahrzeichen der Stadt abbildet, wie z.B. die Gerichtslinde, das Rathaus, den Taubenturm, die Mühle, die Nikolai-Kirche...
Er ist erhältlich in 925er Silber poliert, in925er Silber mattiert und geschwärzt.
In folgenden Größen: 52 - 54 - 56 - 58 - 60 - 62 - 64 - 66 - 68
Der Preis beträgt 139,-
Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Beitrag WDR Lokalzeit vom 22.12.2014

Goldschmiede Silberstreif ·

Wir sind .....Goldschmiedin

Hier der Link:
http://www1.wdr.de/studio/duisburg/themadestages/heimat168.html

Artikel Rheinische Post von 10.09.2014 Tag der offeneWerkstatt

Goldschmiede Silberstreif · 12.09.2014

Seit Beginn der Veranstaltung vor drei Jahren dabei ist auch Susanne Oster-Friedrichsen. Die Goldschmiedin hat sich in ihrem kleinen Geschäft am Kalkarer Markt etwas ganz Besonders für die Veranstaltung überlegt. "Ich fertige derzeit eine Krawattennadel für die St.-Eligius-Gilde", sagt sie. Bis zu sechs Stunden Arbeitszeit stecken in dem handgefertigten Stück. "So können wir potenziellen Kunden das Handwerk näherbringen und ihnen zeigen, wie viel Arbeit Einzelstücke sein können", sagt sie. Der Markt habe sich in den vergangenen Jahren schließlich deutlich geändert. "Man muss eine Nische besetzen und Dinge anbieten, die es eben nicht im Internet oder an jeder Ecke gibt", sagt Oster-Friedrichsen.

Dazu gehört auch der persönliche Kundenkontakt und Veranstaltungen wie der Tag der offenen Werkstatt. "Ich bin sowieso häufig am Wochenende hier. Da freue ich mich, wenn ausnahmsweise Besucher zu Besuch kommen", sagt sie.